Badminton

Die Ballspielgemeinschaft (BSG) Eutin wurde am 11.11.1971 von mehreren ambitionierten Fußball spielenden Bankkaufmännern, die keinen Verein fanden, gegründet. Seit diesem „denkwürdigen“ Tag kann die BSG einen stetigen Zuwachs von Sparten und Mitgliedern vorweisen. Auch wenn Eutin nicht gerade die größte Stadt ist (ca. 17.000 Einwohner), so hatte die BSG immerhin zeitweise eine der größten Badmintonsparten in ganz Schleswig-Holstein.

 

Nach anfänglichen Schwierigkeiten in der Organisation kam es 1973 zu einer Beruhigung der Lage im Verein. Neben Fußball wurde in der BSG ab 1976 auch Volleyball, Tischtennis und Badminton eingeführt.

 

Die Badminton-Erfolge von 2000 bis 2010: Die 1. Mannschaft wurde in der Saison 2005/2006 Verbandsligameister und schaffte nach Siegen in der Aufstiegsrunde (gegen den SV Greifswald 7:1 und gegen den TSV Varrel 8:0) den Aufstieg in die Oberliga, wo sie in der Spielzeit 2006/2007 auf Anhieb Vizemeister wurde. Die Badmintonjugend erspielte in diesem Zeitraum zahlreiche Landestitel und diverse norddeutsche Titel. Diese Erfolgs-Ära gipfelte sogar in zwei deutschen Meistertiteln. Im Februar 2006 erfüllte sich Finn Glomp einen Traum. Mit seiner Partnerin Nadine Kuhnert vom TSV Trittau wurde er bei den Deutschen Badminton-Meisterschaften U15 bis U19 in Wesel im Mixed U17 Deutscher Meister. Im Februar 2008 gelang dieses Kunststück auch Moritz Freudenthaler. Zusammen mit dem Berliner Dennis Spengler holte er sich bei den Deutschen Badminton-Meisterschaften U15 – U19 in Rheinhausen im Doppel U15 den Deutschen Meistertitel.

 

In der Badmintonsparte ist mittlerweile wieder Normalität eingetreten.

 

BSG Eutin I schwingt in der Badminton Bezirksliga Süd das Racket für die BSG Eutin. Dieses Team vermeldet mit Angelina Kutscher einen Neuzugang aus Nordrhein-Westfalen und hat sich als sportliches Ziel den Nichtabstieg vorgenommen. Zwei Heimsiegen (5:3 gegen ATSV Stockelsdorf III und 5:3 gegen SG Büchen/Müssen I) stehen zwei Auswärtsniederlagen (2:6 bei der SG Stockelsdorf/Schwartau I und 3:5 beim TSV Schwarzenbek II) gegenüber. Bei VfL Oldesloe II gab es eine 0:8 Auswärtspleite. Die Heimpartie gegen Ratzeburger SV I endete unentschieden 4:4. Beim Tabellenführer Henstedt-Ulzburg I verlor das Team knapp 3:5. Nach der Hinrunde 2017/2018 steht die erste Mannschaft mit 5:9 Punkten auf dem sechsten Tabellenplatz. Die Rückrunde 2017/2018 beginnt mit Heimspielen in der Sporthalle der Gustav-Peters-Schule, Blaue Lehmkuhle in Eutin: am Sonnabend, 13. Januar 2018, um 16.00 Uhr, gegen SG Stockelsdorf/Schwartau I und am Sonntag, 14. Januar 2018, um 10.00 Uhr, gegen Tabellenführer SV Henstedt-Ulzburg I.

 

BSG Eutin II kämpft in der Badminton Kreisliga Ostholstein für die BSG Eutin um Punkte, ebenfalls mit dem sportlichen Ziel, nicht abzusteigen. In der Hinrunde 2017/2018 kam es zu folgenden Ergebnissen: 8:0 Auswärtssieg im Lokalderby bei der Turnerschaft Riemann Eutin I, 6:2 Heimsieg gegen die SG Stockelsdorf/Schwartau IV, 4:4 unentschieden im Heimspiel gegen NTSV Strand III und 8:0 Heimerfolg gegen MTV Ahrensbök I sowie 1:7 Heimniederlage gegen Tabellenführer SpVg. Pönitz I, 3:5 Auswärtsniederlage bei SG Stockelsdorf/Schwartau III und 2:6 Auswärtspleite im Lokalderby gegen PSV Eutin I. Die zweite Mannschaft steht mit 7:7 Punkten auf dem vierten Tabellenplatz. Die Rückrunde beginnt am Sonnabend, 13. Januar 2018, um 16.30 Uhr, in der Sporthalle Wiesenweg in Pönitz mit der Auswärtsbegegnung bei Tabellenführer SpVg. Pönitz I.

 

Bei den Landesmeisterschaften der Altersklassen O30 bis O75 des Schleswig-Holsteinischen Badminton-Verbandes (SHBV) am 11./12. Februar 2017 in der Riemannhalle, Riemannstraße 5 in Ratzeburg, gelang es Dieter Köhler, im Herreneinzel O70 Rainer Lucht vom SC Stockelsdorf nach großem Kampf (21:19, 16:21, 21:13) und Wolfgang Strauß vom Kieler TV klar überlegen (21:11, 21:14) zu schlagen und somit überraschend den Landestitel zu holen.

 

Erfreulich ist, dass Jugendwart Dieter Köhler für die Spielzeit 2017/2018 nach mehrjähriger Abstinenz wieder eine Schülermannschaft mit sieben Spielern für den Spielbetrieb in der Schülerstaffel gemeldet hat. Malte Gerdes, Jonathan Schmüth, Timon Severin, Mattis Thoms, Finn Gudegast, Hannes Hagemann und Alina Rose werden die Farben der BSG Eutin vertreten. Das BSG-Schülerteam erzielte beim Badminton-Blockspieltag am 12.11.2017 in Kisdorf folgende Ergebnisse: 6:0 Sieg gegen TSV Bargteheide, 4:2 Erfolg gegen SG Riemann/PSV Eutin und 6:0 Sieg gegen TSV Schwarzenbek. Beim Blockspieltag am 09.12.2017 in Eutin, der von der BSG Eutin ausgerichtet wurde, gewann die BSG-Schülermannschaft gegen BSV Kisdorf 6:0 und ist nach der Hinrunde 2017/2018 mit 8:0 Punkten Tabellenführer der Schülerstaffel U15 des Bezirks Süd. Die Rückrunde 2017/2018 besteht aus zwei Blockspieltagen. Am 18. Februar 2018 trifft das BSG-Schülerteam in Schwarzenbek auf den TSV Bargteheide und die SG Riemann/PSV Eutin und am 11. März 2018 in Bargteheide auf den TSV Schwarzenbek und BSV Kisdorf.

 

Darüber hinaus hat die Badmintonjugend der BSG Eutin zahlreiche Erfolge bei der Kreismeisterschaft Jugend U11 bis U17 des KBV Ostholstein 2017 in Heiligenhafen und bei der Bezirksmeisterschaft 2017 der Jugend U11 bis U17 des Bezirks Süd in Bad Oldesloe errungen (siehe gesonderte Berichte in der lokalen Presse). Bei der Landesmeisterschaft der Altersklassen U9 bis U17 des SHBV am 18./19. November 2017 in Schwarzenbek ließen Malte Gerdes und Peer Grünewald vom PSV Eutin im U15-Doppel der Konkurrenz nicht den Hauch einer Chance. Sie marschierten ohne Satzverlust zum Landesmeistertitel. Im U15-Einzel wurde Malte Gerdes Dritter, während Peer Grünewald hier ebenfalls den Titel holte und im „U17“-Mixed mit Partnerin Alina Kümmel vom SV Henstedt-Ulzburg den dritten Platz erspielte, was für den 13-jährigen Eutiner die größte Überraschung war (auch hierüber wurde in der lokalen Presse detailliert berichtet).

 

 

Klaus Bierend

 

Badminton